AKTUELLES

Jede dritte Heizung ist älter als 20 Jahre

Zeit für eine Trendschau und moderne Technik im Heizungskeller! Der Newsletter von Energie-Fachberater.de fasst die wichtigsten Trends und Neuheiten zusammen.

 

Vom funktionalen Badezimmer zum einladenden Lieblingsort

Aus dem funktionalen Waschraum mit eintöniger Einrichtung wird ein Wohnraum mit Charakter.

Heizöl 46% teurer

Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist Heizöl im Februar 2017 um 46 Prozent teurer geworden. Das ist der höchste Wert seit 2015.
Lest mehr.

 

Frühjahrscheck für die Solaranlage

Mehr als 80 Prozent der Sonneneinstrahlung fallen in die Monate März bis Oktober. Deshalb steht jetzt ein Frühjahrscheck für die Solaranlage an, damit Solarthermie-Anlage und Photovoltaik-Module in den kommenden Monaten die volle Leistung bringen können.
Mehr lesen.

Ende 2017 läuft die zweite Austauschfrist für alte Holzöfen ab.
Insgesamt lodern rund 10 Millionen Feuerstätten - zu denen Kamin- und Kachelöfen, Heizkamine, Pelletöfen und Kochherde zählen - in deutschen Haushalten. Viele von diesen Holzfeuerungen sind technisch veraltet. Ende 2017 läuft die zweite Austauschfrist für alte Holzöfen ab.
Mehr Infos.

 

Solaranlagen werden immer beliebter.

Eine thermische Solaranlage nutzt die Sonnenenergie, um Wasser für den Gebrauch im Haushalt aufzuwärmen. Und weil Solarenergie kostenlos und umweltfreundlich ist, wird Solarthermie in Deutschland immer beliebter.

Hier geht es zum Bericht.

Die KfW hat die Zinsen gesenkt.
Seit dem 03.03.2017 gelten für mehrere Förderprogramme der KfW neue Zinskonditionen. Die KfW hat die Zinsen gesenkt. Das gilt unter anderem für den Förderkredit der KfW für barrierefreie Umbauten von Bad, Wohnräumen und auf dem Grundstück sowie für die Umstellung der Heizung auf erneuerbare Energien.

Richtiges Heizen und Lüften in der Übergangszeit.
Nachts ist es noch frostig, tagsüber sorgt die Sonne schon für angenehme Temperaturen: Größere Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht kennzeichnen den Übergang vom Winter zum Frühling. Die Heizperiode kann jedoch je nach Wetterlage bis in den Mai dauern.

Der Umwelt zuliebe: Goldene Regeln fürs Heizen mit Holz.
Der Winter macht Lust auf kuschelige Kaminabende. Beim Knistern des Feuers lässt sich der Alltag schnell vergessen. Damit die Umwelt nicht unnötig belastet wird, gibt es beim Heizen mit festen Brennstoffen einiges zu beachten.

Die beiden in Europa führenden Fachverbände, der HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V. und die EFA – Europäische Feuerstätten Arbeitsgemeinschaft e.V., haben die grundlegenden Regeln für Ofenbesitzer zusammengefasst.

 

Allaf ihr Narren!

An den kommenden närrischen Tagen tragen wir Pappnase, sind aber zu den "normalen" Öffnungszeiten für Sie da.

Allen Jecken eine schöne Zeit!

Neue Heizungsanlage: Darauf legen Verbraucher Wert
Ein Energieträger, der sicher und ohne Versorgungsengpässe zur Verfügung steht und eine bewährte, zuverlässige Anlagentechnologie – diese Faktoren sind für Verbraucher am wichtigsten, wenn es darum geht, sich für eine neue Heizungslösung zu entscheiden. So lautet das Ergebnis einer aktuellen Umfrage von Kantar Emnid vom Dezember 2016.

Ein paar Zahlen? Bitteschön:
1. Platz mit 95,5 Prozent: Versorgungssicherheit
2. Platz mit 91,8 Prozent: bewährte und zuverlässige Technologie
3. Platz mit 91,4 Prozent: Anschaffungskosten
4. Platz mit 88,5 Prozent: Modernität und Effizienz der Anlage sowie Kosten für den Energieträger
...
6. Platz mit 87,1 Prozent: Komfort – etwa bei Wartung oder Energieträger-Anlieferung
7. Platz mit 69,7 Prozent: Kombinierbarkeit mit erneuerbaren Energien.

Kleines Bad?

Kleines Bad oder „Schlauchbad“? Hier finden Sie Tipps, Ideen und Anregungen.

Zahl der Woche: max. 5 g

Aus 1 kg Holzpellets entstehen bei der Verbrennung nur max. 5 g Asche (0,5 %). In der Regel müssen Aschebehälter nur wenige Male im Jahr geleert werden, je nach Pelletkessel und Pelletverbrauch.

Im Video sehen Sie das Verhältnis von Spänen zu Pellets und Pellets zu Asche.

 

Meisterhaft

Qualität zählt im Fachhandwerk. In Deutschland sind es die Meister, die sie sichern: durch eigene Expertise und indem sie Nachwuchs ausbilden. Wie steht es um den Traditionsberuf heute? Unser Qualitätspartner Vaillant hat drei Meistergenerationen getroffen.
Ein interessanter Beitrag.

 

Experten-Tipps für den vorsichtigen Umgang mit dem kostbaren Nass.

Täglich rauschen mehr als 40 Liter pro Kopf durch die deutschen Leitungen. Dazu kommen noch einmal etwa 35 Liter für die Toilettengänge. Eine ganze Menge.
Hier einige Experten-Tipps für den vorsichtigen Umgang mit dem kostbaren Nass.

Der etwas andere Kundenservice.

Lustige Vorstellung, aber nein, wir setzen weiterhin auf guten Kundenservice und kommen zu euch. ;)

Fördergelder für barrierefreies Wohnen fließen wieder.

Fördergelder für barrierefreies Wohnen fließen wieder:
Seit Jahresbeginn können private Eigentümer und Mieter wieder Zuschüsse beantragen (KfW-Programm-Nr. 455 Zuschuss). In diesem Jahr stehen 75 Millionen Euro bereit.

Hier gehts zum Bericht.

Wo verstecken sich die Stromfresser?

Ob Strom oder Wasser – Energie ist teuer. Wenn die Stromrechnung zu hoch ist, lohnt es sich, einen Blick auf die Haushaltsgeräte zu werfen: Wo verstecken sich die Stromfresser?

Die heilende Kraft des Wassers.

Wasser in der richtigen Dosis wirkt sich günstig auf den Körper aus. So macht ihr aus einem herkömmlichen Bad ein privates Therapiezentrum. Hier zum Bericht.

Termine, Fristen, Förderung: Das ändert sich 2017.

Mit dem 1. Januar 2017 beginnt für Haus- und Wohnungsbesitzer ein neues Sanierungsjahr. Für einige Sanierungsmaßnahmen gelten jetzt neue Fristen und Vorgaben, auch viele Fördertöpfe sind frisch gefüllt. Hier findet ihr die wichtigsten Änderungen 2017 zusammengestellt.

Willkommen 2017

- streng dich an, du neues Jahr!
Wir werden unser Bestes beitragen.